//
 
Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

20202028
Gerade Online:
87


Ihre IP:
3.214.184.223
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

  Coronavirus: 13 weitere positive Testergebnisse - drei Kita-Gruppen in Quarantän



In Sachen „Coronavirus“ lässt sich für Dortmund folgendes Update geben:

Am heutigen Donnerstag sind 13 weitere positive Testergebnisse hinzugekommen.

Somit liegen seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund insgesamt 941 positive Tests vor. 808 Patient*innen haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen.

Zurzeit werden in Dortmund 19 Corona-Patient*innen stationär behandelt, sechs von ihnen intensivmedizinisch, darunter zwei beatmete Personen.

Sieben Menschen starben in Dortmund bislang im Zusammenhang mit Covid-19.

Verdachtsfälle an Kitas: Drei Gruppen an zwei Kitas in Quarantäne

Gestern sind vorsorglich fünf Gruppen an drei Kindertagesstätten in Dortmund geschlossen worden, weil es Corona-Verdachtsfälle unter den Kindern gab. Die Testergebnisse liegen heute vor. Demnach sind zwei Kinder der FABIDO-Kita Leopoldstraße positiv getestet. Das Gesundheitsamt hat daraufhin für die rund 40 Kinder aus zwei Gruppen Quarantäne angeordnet. Die Quarantäne gilt auch für die Hausgemeinschaften der Kinder. Eine dritte Gruppe an der Leopoldstraße, die gestern vorsichtshalber geschlossen wurde, kann ab Montag wieder öffnen.

Auch an der Kita Fliewatüt in Lütgendortmund hat sich der Verdacht bestätigt; ein Kind wurde positiv getestet. Seine Gruppe ist in Quarantäne. Das Kind aus der Berghofener Kita St. Joseph dagegen wurde negativ getestet. Seine Gruppe ist ab Montag wieder geöffnet.

Tönnies-Beschäftigte aus Dortmund: Quarantäne, aber keine Fälle

Das Infektionsgeschehen bei der Firma Tönnies hat auch das Gesundheitsamt Dortmund beschäftigt. Drei Personen, die mit dem Unternehmen in Verbindung stehen, befinden sich noch in Quarantäne und werden bis zum Ende ihrer Quarantänezeit vom Gesundheitsamt begleitet. Es gibt jedoch keine Infektionsfälle von Tönnies-Beschäftigten in Dortmund.

 

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Samstag, 04. Juli 2020 BP

Stadtportalsoftwarelösung