Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

18282081
Gerade Online:
58


Ihre IP:
3.95.131.208
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Die Menschenrechte und ich: Ausstellung „Recht und Würde“ auf der UZWEI

„Recht & Würde“ – unter diesem Titel beschäftigt sich die nächste Ausstellung auf der UZWEI im Dortmunder U mit dem Thema Menschenwürde. Ein Jahr lang haben zehn Dortmunder Vereine, Schulen und Jugendtreffs mit insgesamt 160 Akteurinnen und Akteuren zwischen 3 und 91 Jahren zum Thema gearbeitet und die Kinder- und Menschenrechte ins Bild gesetzt. Angeleitet wurden sie dabei von der Initiative „Selfiegrafen“. Zu sehen sind die Ergebnisse vom 6. Dezember 2019 bis 1. März 2020.

Zum Hintergrund: Die Menschenrechte gelten für alle und überall. Aber was steht da eigentlich genau? Und wozu braucht es Menschenrechte? Beteiligte aus Kita-Gruppen, Schulklassen, Wohngruppen, Integrationszentren, Vereinen und Seniorentreffs haben Inhalte der Erklärung genauer unter die Lupe genommen und einzelne Artikel fotografisch umgesetzt. Die Ausstellung zeigt die entstandenen Arbeiten, gesammelte Perspektiven und persönliche Erfahrungen mit Recht und Würde. Sie lädt Besucherinnen und Besucher ein, sich auch selbst spielerisch mit den Menschenrechten auseinanderzusetzen.

Teilgenommen haben u.a. mehrere Kitas und Grundschulen, die Gesamtschule Scharnhorst, der Sunrise Jugendtreff, „Adams Corner“ und das Paul Ehrlicher Berufskolleg, die Dobeq GmbH Jugendberufshilfe, das Eugen-Krautscheid-Haus und der Planerladen e.V. Stollenpark.

„Recht und Würde“ ist ein Projekt der LKJ NRW e.V. & LAG Kunst & Medien NRW e.V. (LAG KM), der Initiative Selfiegrafen und der UZWEI_Kulturelle Bildung im Dortmunder U. Das Projekt wird gefördert vom Kulturbüro Dortmund, dem Fonds Soziokultur und dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Selfiegrafen entwickeln und begleiten Projekte der Kulturellen Bildung. Sie nutzen unterschiedliche künstlerische Mittel wie digitale Fotografie oder Collagen. Sie ermutigen die Teilnehmenden in ihrer kreativen Arbeit, Bezug auf ihre Biografie und Lebenswelt zu nehmen.

Nachricht vom 2.12.19 09:10

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 12. Dezember 2019 BP

Stadtportalsoftwarelösung