Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

17802724
Gerade Online:
71


Ihre IP:
35.175.191.168
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Zum Todestag vor 350 Jahren: Rembrandt-Radierung ist „Objekt des Monats“ im MKK

Foto der Radierung von Rembrandt Ha .


Das Goldene Zeitalter im Goldenen Oktober: Zum 350. Todestag Rembrandts am 4. Oktober erinnert das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) mit einer ebenso anrührenden wie qualitätvollen Radierung an den barocken Meister von Licht und Schatten.

Die Radierung gehört zu einem Zyklus mit Szenen aus der Kindheit Jesu und fand Anfang des 20. Jahrhunderts ihren Weg ins Dortmunder Museum. Albert Baum, der erste Museumsdirektor, hatte sie als Teil einer Sammlung angekauft. Zu sehen ist eine einfache Wohnstube mit prasselndem Kaminfeuer, an dem eine Mutter ihr Neugeborenes im Arm wiegt. Einzelne Motive und Symbole lassen erkennen, dass es sich dabei um Figuren der Heiligen Familie handelt.

Das Objekt des Monats kann ab sofort eintritts- und barrierefrei im Foyer des Museums für Kunst und Kulturgeschichte besichtigt werden. Für interessierte Besucher liegen vor Ort und auf der Homepage des Museums (www.mkk.dortmund.de) weiterführende Informationen bereit.

Zu Beginn eines jeden Monats präsentieren wir Schätze aus den Depots des Museums als Objekt des Monats und stellen sie den Besucherinnen und Besuchern vor. Wer gerne ein Exponat aus einem bestimmten Sammlungsbereich oder zu einem ausgewählten Thema sehen möchte, kann sich wenden an Johanna Schäckermann, jschaeckermann@stadtdo.de oder Tel. (0231) 50-25504.

Nachricht vom 1.10.19 14:38

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 20. Oktober 2019 BP

Stadtportalsoftwarelösung