Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

17281766
Gerade Online:
69


Ihre IP:
3.227.233.6
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

OB Ullrich Sierau hebt auf dem Städtetag wichtige Rolle der Kommunalpolitik im gesellschaftlichen Miteinander hervor

Markus Lewe, Armin Laschet, Ullrich .


Auf der 40. Hauptversammlung des Deutschen Städtetags, die noch heute und morgen im Messezentrum der Dortmunder Westfalenhallen stattfindet, wurde heute auf die Bedeutung des Zusammenhalts der kommunalen Familie und auf die wichtige Rolle der Kommunalpolitik im gesellschaftlichen Miteinander hingewiesen.

„Seien wir uns bewusst: Kommunalpolitik ist das Fundament der politischen Pyramide und damit Voraussetzung für den Zusammenhalt in der Gesellschaft“, sagte Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau im Rahmen seiner Begrüßung der rund 1300 Tagungsgäste. Sierau verwies in seiner Rede auf die Erfolge Dortmunds im Strukturwandel und auf die grüne Stadt Dortmund, eine Stadt der Wissenschaft und Forschung, der Start ups, der Informationstechnologie und der Digitalisierung. Er beschrieb für Dortmund neben dieser ökonomischen Form der Nachhaltigkeit auch deren soziale, ökologische und zivilgesellschaftliche Dimension. Sierau: „Wir sind stolz auf unsere Nachhaltigkeit. Wie Sie alle wissen, ist die westfälische Dickschädeligkeit die früheste Form der Nachhaltigkeit.“

Einen bildhaften Eindruck von der gastgebenden Stadt bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Hauptversammlung durch einen stimmungsvollen Film, den der Dortmunder Journalist Freddie Röckenhaus (Colourfield) produziert hat. Der rund fünfminütige Film zeigte „Dortmund von oben“ und wurde vom OB den Gästen erläutert.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verwies in seiner Rede auf eine Aussage Sieraus, dass in Dortmund statt der Schlote die Köpfe rauchen. Er nahm das Motto des Städtetags „Zusammenhalten#in unseren Städten“ auf und plädierte eindringlich dafür, dass unterschiedliche gesellschaftliche Gruppierungen im Gespräch bleiben. „Die Freiheit, die eigene Meinung zu sagen ist konstitutiv für unsere liberale Demokratie. Aber der gesellschaftliche Zusammenhalt beginnt zu bröckeln, wenn das Gespräch miteinander nicht mehr funktioniert“, so der Bundespräsident. Steinmeier nannte die Städte „Treiber der Demokratie“.
Mit Blick auf die Bewältigung der Aufgaben in der Integration finden die Kommunen im Bundespräsidenten einen Unterstützer. „Wenn die Kommunen hier neue Aufgaben übernehmen, dann brauchen sie dafür auch die notwendigen Finanzmittel. Diese einzufordern, vom Bund und den Ländern, ist kein Anlass für schlechtes Gewissen, das ist Ihr gutes Recht“, so Steinmeier.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Hauptversammlung hatten am Nachmittag nach der Rede von Ministerpräsident Armin Laschet auf acht Exkursionen Gelegenheit zum weiteren Austausch und sich einen Eindruck von Dortmund zu verschaffen.

Nachricht vom 5.6.19 17:31

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 21. August 2019 BP

Stadtportalsoftwarelösung