Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

11660582
Gerade Online:
18


Ihre IP:
54.225.42.99
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Gartenmarkt und Kinderwerkstatt auf Zeche Zollern

Es grünt so grün - passend zur Jah .


Grün und orange sind die vorherrschenden Farben am kommenden Wochenende auf der Zeche Zollern. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt Samstag (22.4.) zum Gartenkungelmarkt und Sonntag (23.4.) in die Kinderwerkstatt ein, wo Rennautos aus Möhren hergestellt werden.

Der richtige Ort für den Verkauf, Tausch und Kauf von allem, was Wurzeln hat, ist am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr die Maschinenhalle des LWL-Industriemuseums. Ob Stauden, die zu groß geworden sind und abgestochen werden mussten, Büsche, die am falschen Platz standen und vielleicht in anderen Gärten prächtig gedeihen, oder selbst gezogene Setzlinge – all das bieten Privatleute beim Gartenkungelmarkt an.

Bei freiem Eintritt können Besucher schauen, kaufen, tauschen und eben "kungeln", also handeln. Fachleute vom BUND Herne beantworten Fragen rund um die Gartenarbeit. Der Imker-Verein Dortmund-Kurl ist ebenfalls mit einem Stand vertreten und bietet neben Honig reichlich Wissenswertes rund um die Imkerei, die Honigbiene, die Wildbiene und warum es lohnt, eigene Bienenvölker zu haben.

Am Sonntag können Kinder ab fünf Jahren wieder in der Museumswerkstatt tüfteln und werkeln. Unter Anleitung von Museumspädagogen werden diesmal Möhren-Rennautos gebaut. Die Kosten betragen 3 Euro je Kind plus Museumseintritt.

Außerdem finden wie jeden Sonn- und Feiertag um 11.30 und 12 Uhr unter dem Titel "Schloss der Arbeit" Führungen über die Tagesanlagen statt. Um 14 Uhr startet ein Rundgang durch die Sonderausstellung „Erich Grisar. Ruhrgebietsfotografien 1928-1933“. Wer sich näher für die Geschichte der Maschinenhalle interessiert, kann um 16.30 Uhr an einer öffentlichen Führung durch die frisch sanierte Halle teilnehmen. Die Führungen sind kostenlos, bezahlt werden muss nur der reguläre Museumseintritt (Erwachsene 4 Euro, Kinder ab 6 Jahren 2 Euro, Familienkarte 9 Euro).







Nachricht vom 19.4.17 10:09

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Samstag, 29. April 2017 BP

Stadtportalsoftwarelösung